Spotted – Flirten via Facebook im Web 3.0

Dieser Beitrag wurde am veröffentlicht in Allgemein.

Sie sitzen in der Straßenbahn, auf dem Platz schräg gegenüber von Ihnen sitzt SIE: Blonde Haare, rote Jacke, schwarze Tasche. Hat sie einen Freund? Wie könnte ich sie ansprechen? Tausend Gedanken rasen durch den Kopf, auf einmal steht sie auf und verlässt die Bahn. Die Chance ist vertan.
Wer kennt diese Situation nicht? Egal ob in der Universitätsbibliothek, auf der Straße, beim Einkaufen, im Café oder in der Disco. Ein Lächeln, ein Blick, ein Blick, ein Tanz und die Gedanken drehen sich nur noch um diese Person, aber man weiß weder den Namen noch die Telefonnummer.

Die Lösung: Spotted

Genau aus diesem Grund gibt es „Spotted“. Hierbei handelt es sich um eine Idee, die seit ein paar Monaten auf Facebook immer beliebter wird. Für jede größere Stadt und fast jede Universität existiert dort eine „Spotted“-Seite und die Anzahl der Fans steigt immer weiter an, somit auch die Chance, dass man die Person wieder findet.

So funktioniert’s

Sieht man eine Person, traut sich aber nicht, diese anzusprechen, schreibt man einfach anonym an die jeweilige „Spotted“-Seite auf Facebook. Dazu eignet sich zum Beispiel einfach die Stadt, in der man sie gesehen hat. Alle offiziellen Spotted-Seiten findet man auf der offiziellen spotted.de Website. In der Anzeige wird beschrieben, wo und wann man die Person gesehen hat und wie sie aussieht. Wer möchte, kann sich selbst beschreiben, denn es ist möglich, dass es der anderen Person genauso erging und der Mut zum Ansprechen fehlte. Diese Anzeige wird dann veröffentlicht, sodass jeder, der die Seite besucht oder den Facebook-Button „Gefällt mir“ gedrückt hat, sie lesen kann.

Was passiert dann?

Wenn man Glück hat, liest die gesuchte Person diese Anzeige und meldet sich daraufhin. Möglicherweise lesen auch Bekannte den Text und die Beschreibung und verbinden damit jemanden, den sie kennen und können somit Hinweise geben. Meistens werden die Anzeigen kommentiert, es ist aber auch möglich, dass die Person die Spotted-Seite kontaktiert, die dann wiederum bei dem Anzeigenersteller Bescheid gibt, dass sich jemand, der auf die Anzeige zutrifft, gemeldet hat.
Spotted ist also die perfekte Möglichkeit für alle, die zu schüchtern sind, jemanden auf direktem Wege anzusprechen.